was ist pecha kucha?

wie funktioniert pecha kucha? was sind die regeln?

die einzige regel ist, dass jeder vortrag genau 20 bilder umfasst und du pro bild jeweils genau 20 sekunden zeit hast – macht in summe exakt 6:40 minuten redezeit, um es auf den punkt zu bringen. übrlicherweise wird zu den bildern etwas erzählt, allerdings haben es manche präsentatoren vorgezogen, eine performance zu zeigen oder musik zu spielen.

wie kann ich mich anmelden, wenn ich mein projekt präsentieren möchte?

schick uns einfach eine beschreibung deines geplanten vortrags an pkn@pechakuchasalzburg.at

was kann ich präsentieren?

grundsätzlich alles, z. b.:

  • stell deine kunst vor, definiere design neu, zeige fashion oder nimm das publikum mit auf deine reise
  • präsentiere deine diplomarbeit, deine forschungsergebnisse oder technische innovationen

woher kommt pecha kucha?

das format wurde in einem architekturbüro in japan 2003 erfunden: astrid klein und mark dytham entwickelten diese einfache vortragsregel, weil sie endlose powerpoint-präsentationen von architekt_innen nicht mehr sehen konnten. das format war sofort ein grosser erfolg, was die beiden auf die idee brachte, es auch mit einem eventformat zu versuchen. so wurden die PECHA KUCHA NIGHTS entwickelt, die inzwischen in über 850 städten weltweit von organizern veranstaltet werden!

3 Kommentare zu „was ist pecha kucha?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s